Dualitäten – nimm sie an.

„Lebe dein Leben auf alle mögliche Arten – gut, schlecht, bitter – süß, dunkel – hell, Sommer – Winter.  Lebe alle Dualitäten.

Habe keine Angst Erfahrungen zu machen, denn umso mehr Erfahrung du hast, umso reifer wirst du werden.“

– OSHO –

Manchmal zeigt einem das Leben voller Härte wie endlich unsere Existenz auf diesem Planeten ist. Genau deshalb ist es unendlich wichtig das eigene Leben Tag für Tag bewusst anzugehen.

Ja, das ist schwer und an manchen Tagen fast unmöglich.  Aber genau diese kleine Rest-Chance gilt es zu ergreifen. Hat es gestern nicht geklappt, so probiere es morgen.

Drei Schritte wie es jeden Tag leichter werden kann.

  1. Sei ein Zuschauer deines Lebens – was fällt dir auf? Was ist dir wichtig? Welche Gefühle sind in dir? Hast du Bilder oder Gedanken im Kopf oder eine Stimme, die mit dir spricht? Schreibe es auf.  Nimm dir Zeit, um all das – egal wie widersetzlich es ist zuzulassen. 
  2. Schau auf dein beschriebenes Blatt Papier und sortiere – was ist dir wirklich wirklich wichtig? Was schenkt dir Kraft und Lebensfreude? Was raubt dir Energie? Wovon kannst du dich loslösen und was gilt es anzugehen?
  3. Fange an – gehe mit Klarheit an deine Aufgaben. Gehe mit Klarheit durch den Tag – verlierst du sie – atme tief ein – halte einige Sekunden die Luft an und lasse sie langsam entweichen – um so das Tempo zu verlangsamen. Nehme das Leben aktiv wahr. 

Warum helfen uns hier Dualitäten? Wie Leben & Tod, Freud & Traurigkeit, Sonne & Regen?

Na was meint ihr?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s